FANDOM


Die Privatsammlung Alphonse Schloss umfasste 332 bedeutende Werke von Weltgeltung niederländischer Malerei des 17. Jahrhunderts, darunter befinden sich sechs Werke von Rembrandt, Hauptwerke von Rubens, von Dyk, Jan Steen, Pieter de Hooch und anderen bedeutenden Meistern.

Sie wurde von der jüdischen Familie Alphonse Schloss in Jahrzehnten aufgebaut. Der in Österreich geborene Alphonse Schloss hatte bereits 1871 die französische Staatsbürgerschaft erhalten und im Laufe der Jahre eine bedeutende Kunstsammelung zusammengetragen. Schloss selbst starb im Jahre 1911. Seine Witwe und die vier Kinder brachten die Sammlung während des Krieges von Paris in das Schloss Chambon bei Tulle in das nicht besetzte Zentralfrankreich. Später wurde die Sammlung von der Vichy-Regierung beschlagnahmt und nach Paris gebracht und dort in der Dreyfuss-Bank eingelagert.

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten


* Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki