FANDOM


Qsicon Fokus2.svg Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden:  was will mir die Literaturliste sagen? Zum Teil von ihm, zum Teil offenbar zu Ausstellungen in seiner Gallerie. Und langsam macht mich dieses kopieren aus der DNB echt sauer. Es nervt, daß manche Leute zu fauls sind, die zwei Minuten zum Nacharbeiten zu investieren. Marcus Cyron - Talkshow 02:20, 25. Nov. 2010 (CET)
Egbert Baqué (* 1952 in Saarbrücken) ist ein deutscher Galerist, Autor und Übersetzer.
EgbertBaqué.jpg

Egbert Baqué

Leben und Wirken Bearbeiten

Egbert Baqué wuchs in Saarbrücken und später in Berlin auf wo er Sinologie studierte.

Egbert Baqué arbeitete bis Anfang der 1990er-Jahre als freier Autor, Übersetzer und Kurator und war als Projektleiter im Rahmen des internationalen Kulturaustauschs verantwortlich für Museums-Ausstellungen.

1991 gründete er in Berlin seine erste Galerie. Von 1997 bis 2005 war er als Korrespondent einer Pariser Galerie tätig und bereitete in dieser Eigenschaft Ausstellungen mit Künstlern wie Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Helmut Middendorf, Norbert Bisky oder Markus Oehlen vor. Seit 2001 ist er als Übersetzer aktiv und übertrug Bücher und Katalogbeiträge u.a. zu Pablo Picasso, Henri Matisse, Gustave Courbet, Yves Klein, Bettina Rheims, Jannis Kounellis, John Chamberlain und Louise Bourgeois.

Egbert Baqué Contemporary Art Berlin Bearbeiten

Im Herbst 2005 gründete er in Berlin seine zweite Galerie Egbert Baqué Contemporary Art, die vor allem Malerei, Zeichnung und Photographie zeigt.

Künstler der Galerie sind Pia Arnström, Wiebke Bartsch, Walter Bortolossi, Selket Chlupka, Claus Feldmann, Bettina van Haaren, Katja Hoffmann, Ivar Kaasik, Volker Lehnert, Wolfgang Neumann, Tim Plamper und Thibaut de Reimpré

Literatur (Auswahl)Bearbeiten

  • Egbert Baqué (Hrsg.): Paris. Ellert & Richter, Hamburg, 1992.
  • Egbert Baqué (Hrsg.): China. Ellert & Richter, Hamburg, 2008.

WeblinksBearbeiten

Homepage der Galerie

Fairytale kdmconfig.png Profil: Baqué, Egbert
Beruf deutscher Galerist, Autor, Übersetzer
Persönliche Daten
Geburtsdatum 1952
Geburtsort Saarbrücken



* Dieser Artikel stammt aus der Wikipedia und wurde incl. aller Autoren importiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki